Blog

Flat-Alarm im heimischen Garten

Heute haben wir Besuch bekommen von der Familie unserer beiden Damen: Calla (Enyas Mama), Mayce (Enyas Schwester & Gingers Mama) sowie Faible (Ginger Schwester) stürmten in unseren Garten, sprangen über- und durcheinander und es gab ein wuseliges Knäuel aus energiegeladenen Flat-Coated-Retriever-Hündinnen zu bewundern. Die fünf verstanden sich super. Oma Calla hat die jungen Hüpfer ihr Ding machen und sich lieber von Andrés durchkraulen lassen. Mayce musste gefühlt erstmal den ganzen Garten als ihren markieren, woraufhin Enya und Calla dasselbe taten – ein lustiger Anblick… Ginger wusste gar nicht wohin mit…

Mehr...

Und sie mögen sich doch!

Enya und Ginger sind ja eine Zweckgemeinschaft. Wir haben keine von beiden gefragt, ob sie ihr Leben miteinander verbringen möchten… Doch ehrlicherweise verstehen sich die beiden immer besser. In den ersten Monaten konnte Enya mit dem Zwerg nichts anfangen, hat sich aber doch sehr lieb um Ginger gekümmert und viel mit ihr gespielt. Auch die erste Läufigkeit unseres Flohs und ihr offizielles körperliches Erwachsenwerden hat zu keinerlei ernsthaften Auseinandersetzungen geführt. Sie kabbeln sich ab und an – insbesondere im Garten – und Enya versucht immer wieder, unser Duracellhündchen zu stoppen.…

Mehr...

Endlich Urlaub!

Nach mehr als einem Jahr als MEGA-Familie haben wir es endlich geschafft, unsere Menschen mal in den Urlaub zu schicken. Natürlich ist es ganz prima, wenn wir zusammen neue Dinge erleben und unbekannte Orte entdecken, aber irgendwann braucht auch ein Hund mal seine Ruhe. Gesagt, getan! Da wir die Koffer nicht selbst packen konnten, haben wir Andrés und Michaela durch unser braves Verhalten erfolgreich dabei unterstützt, ihre (und unsere) sieben Sachen zu packen. Am Donnerstag ging es dann endlich los und wir fuhren zu Nicole, Matthias, Anders & Gizzy –…

Mehr...

Feucht-fröhliche Ostern 2024!

Ostern ist dieses Jahr für Mensch und Tier ziemlich abwechslungsreich: Nach dem Picknick am Freitag folgte am Samstag eine Runde Mantrailing bei schönstem Frühlingswetter und gestern dank der Zeitumstellung eine leicht übermüdete Hooperssession für Enya sowie eine Zugmaschinen-Runde für Andrés. Beim Osterwalk von unserer super Hundeschule Martin Rütter DOGS Lüneburg/Buxtehude wurde es dann heute Vormittag ziemlich nass. Ganze zwei Stunden sind wir mit 15 gleichgesinnten Mensch-Hund-Teams durch den niedersächsischen Nieselregen gelaufen, haben tolle Übungen gemacht, damit die Hunde lernen, die Gegenwart anderer Vierbeiner zu dulden. Und sogar die Menschen konnten…

Mehr...

Osterpicknick mit Scotty & seinen Menschen

Endlich haben wir Kerstin, Thomas und Scotty mal wieder gesehen. Nach einer gefühlten Ewigkeit – alles bloß wegen der nervigen Ginger – sind wir mal wieder alle zusammen unterwegs gewesen. Wobei, unterwegs nicht wirklich: Wir waren auf dem supercoolen Hundespielplatz in Radbruch, die Menschen haben zusammen gefrühstückt und wir Vierbeiner durften dabei zugucken… Okay, das klingt eigentlich ziemlich doof. Aber das war es gar nicht. Scotty und ich haben unsere Wiedersehensfreude durch ausgiebiges Über-die-Wiese-rennen gefeiert! Mit Thomas und Kerstin habe ich ausgiebig gekuschelt – hach, es war so schön! Dann…

Mehr...

Der Flitzefloh und die Sause-Tante

Immer öfter schaffen wir es, als MEGA-Familie zusammen loszuziehen. Das liegt zum einen daran, dass Ginger immer kompatibler wird für gemeinsame Spaziergänge, zum anderen aber auch daran, dass Enya ihre Nichte deutlich weniger unterbuttern will als in der Vergangenheit.   Daher können wir die beiden auch super zusammen laufen lassen. Mal holt Enya den Ball und Ginger luchst ihn ihr irgendwann ab, wenn die Tante grad nicht aufpasst. Mal holt Ginger den Ball und bringt ihn direkt zu uns zurück, damit wir ihn nochmal werfen. Es ist schön, die beiden…

Mehr...

Challenge accepted!

Als Matthias im Rahmen des Junghundetrainings im Februar den einizigen noch verbliebenen Platz im Dummy-Einsteiger-Kurs erwähnte, schaute Michaela sehr entschlossen. Wie alle anderen an diesem Tag hatte sie bemerkt, dass mir Apportieren richtig viel Spaß machte und ich mit vollem Einsatz dabei war! Da ich das an diesem Tag quasi das erste Mal strukturiert trainiert habe, sagte Matthias noch, dass ich das Apportieren und Dummy-in-die-Hand-geben aber bis zum Kursbeginn beherrschen müsse, da es im Dummy-Training um andere Sachen ginge als das bloße Zurückbringen von Gegenständen. Frauchen meinte nur: „Wir haben…

Mehr...

Einmal kurz nicht hingeschaut… Oder: Vertraue keinem Junghund!

Ginger ist eine sehr gelehrige junge Hündin, sie lernt schnell und hat viel Freude daran, mit uns Menschen etwas gemeinsam zu machen. Damit geht einher, dass sie zwar einerseits echt plietsch ist, sich aber auch schnell langweilt und auf dumme Gedanken kommt. Ihr neuestes Kunststück konnte ich sogar hören: Auf Hundenasenhöhe in meinem Zimmer steht ein Körbchen mit Hundespielzeug. Enya würde an sowas nie rangehen. Dafür lege ich die Hand ins Feuer! Doch Ginger denkt sich wohl: „Hui super, das hat Frauchen extra so für mich platziert!“ Ich hörte aus…

Mehr...

Tue Gutes und rede drüber

Blutspenden können nicht nur wir Menschen, sondern auch Hunde. Daher haben Andrés und ich kurzerhand im Februar mit der Tierklinik Lüneburg gesprochen und gelernt, dass es zwar keine Blutbank für Hunde gibt, aber eine Registrierungsdatei. Wir finden die Idee, anderen mit geringem Aufwand zu helfen, wenn sie Hilfe am dringendsten brauchen, sehr gut. Deshalb haben wir direkt testen lassen, ob unsere Damen dafür in Frage kommen: Einmal kurz ein paar Tropfen Blut abnehmen und noch am selben Tag hat man die Info, ob die Hunde als Spender geeignet sind. Bei…

Mehr...

Hormone sind echt spannend…

… zumindest für einige Hunde. 😉 Während Ginger ihre erste Läufigkeit (nach 13. Monaten) als gegeben hinnahm und sich kaum etwas anmerken ließ (außer einer gesteigerten Reinlichkeit und einem zum Ende hin größeren Interesse an anderen Hunden), verläuft Enyas fünfte Läufigkeit ganz anders: Seit Wochen ist sie leicht transusig, wirkt abwesend und nicht so richtig motiviert. Die Blutung an sich stört sie auch nicht und das vermehrte Putzen nimmt sie ebenfalls hin, doch plötzlich schmeckt das Futter nicht mehr wirklich – was man von Leckerlis nicht behaupten kann. Es ist…

Mehr...